Nittenau, 11. Juni 2019:

Es gibt derzeit keine Löschflugzeuge in Deutschland.

Die DLFR zeigte bei Waldbrandübungen mit Feuerwehren, Polizei und Heer, wie effektiv und kostengünstig Löschflugzeuge im Vergleich zu Hubschraubern sind.

Die Zusammenarbeit mit diesen Einheiten funktionierte reibungslos.

Ein Löschflugzeug  Dromader (2200 Liter Löschwasser) kostet pro Flugstunde 3700.- Euro.

Ein Hubschrauber EC 135 (500 Liter Löschwasser) kostet pro Flugstunde 4000.- Euro.

Die Bereithaltung von landgestützten Löschflugzeugen spart Steuergelder!

Der Einsatz von Amphibienflugzeugen wie zum Beispiel der CL-415 macht in Deutschland keinen Sinn.

Zum einen gibt es wenig ausreichenden Wasserflächen, zum anderen sind die Kosten für dieses Luftfahrzeug exorbitant.

Vorgesehene Rechtsform der DLFR ist eine gemeinnützige GmbH

Michael Goldhahn,

Pilot und Fluglehrer, Experte für Löschflugzeuge